Funktionen 4
Grafik & Design 4
Bedienung 5
Preis / Leistung 5
FaceQ hat von uns die Note bzw. Bewertung sehr gut erhalten. Wie sich die einzelnen Punkte zusammen setzen, erfahrt ihr im ausführlichen Review.
Fazit 90 % sehr gut
Funktionen 0.0
Grafik & Design 0.0
Bedienung 0.0
Preis / Leistung 0.0
FaceQ wurde bisher noch nicht von euch bewertet. Klick jetzt auf die Sterne, um deine eigene Bewertung abzugeben.
Abschicken
Fazit 0 % -

Top oder Flop? Unsere Meinung zur App FaceQ.

Selfies sind ja gerade groß im Trend und es finden sich dutzende Apps zur Bearbeitung und Optimierung der eigenen Selbstbildnisse im App-Store. Wer aber nun kein reales Bild von sich selbst machen möchte, kann die App nutzen, die wir euch heute vorstellen. Sicherlich sind vielen von euch schon die Comicselfies aufgefallen, die zurzeit vermehrt in sozialen Netzwerken genutzt werden. Falls ihr euch schon mal gefragt haben solltet, wie man diese macht und wo die überhaupt herkommen, haben wir heute die Antwort für euch: FaceQ! Die App war lange unter den Topdownloads und das ist somit für uns Grund genug einmal etwas genauer hinzusehen.

Funktionen & Nutzen

Nicht jeder von uns fühlt sich wohl, wenn Bilder von ihr bzw. ihm ins Netz gelangen. Möchte man aber nun dennoch ein personalisiertes Bild als Avatar oder Profilbild haben, mit dem man sich wenigstens etwas ausdrücken kann, ist diese App ein guter Tipp. Zu Beginn entscheidet man sich für ein Geschlecht und kann dann auch schon gleich loslegen. Es kann wirklich viel angepasst werden, von der Frisur über die Gesichtsform und den Augenbrauen bis hin zu Hintergrund und Kleidung. Der Phantasie sind (fast) keine Grenzen gesetzt. Zudem kann man auch ein Bild aus zwei Personen erstellen, was ebenfalls großen Spaß macht.

Grafik & Design

Die Grafik ist hier mehr im Comicstil gehalten und so sieht auch eure Figur aus. Wie bereits erwähnt habt ihr jede Menge Möglichkeiten eure Figur anzupassen und die Farbpalette hierfür ist ebenfalls entsprechend groß. Die Farben sind allesamt immer sehr kräftig, aber genau das passt auch zu dieser App und zu den Figuren, die ihr damit erstellen könnt. Auch das abgespeicherte Ergebnis sieht nachher gut aus und ist in genau der Qualität, die ihr in der App vorfindet.

Bedienung

Die Bedienung ist denkbar einfach. Nachdem man sich für ein Geschlecht entschieden hat, taucht in der oberen Hälfte des Bildschirms ein Avatar auf, welchen es nun zu personalisieren gilt. In der unteren Hälfte befinden sich die verschiedenen Anpassungsmöglichkeiten. Angepasst werden kann: die Frisur, die Haarfarbe, die Gesichtsform, die Hautfarbe, die Augen, der Mund, die Nase, der Hintergrund und weitere Gadgets, wie Schnurrbärte, Brillen, Hüte, Kleidung, Gegenstände und sogar Gestiken. Es gibt auch bereits vorgefertigte, teilweise bekannte, Mangagesichter und Figuren, die ihr einfach übernehmen könnt. Die Bedienung ist recht leicht und erfolgt so fast ausschließlich intuitiv. Öffnet man die App aber zum ersten Mal, bekommt man dennoch eine kurze Einführung, die alles zu Beginn erklärt. Die Endergebnisse können übrigens nicht nur gespeichert werden, sondern auch per Knopfdruck direkt an verschiedene soziale Netzwerke weitergegeben und dort hochgeladen werden.

Preis / Leistung

FaceQ ist komplett kostenlos und beinhaltet auch keinerlei In-App-Käufe. Besonders positiv muss hier noch hervorgehoben werden, dass die App häufig aktualisiert wird und somit viele neue Frisuren, Hintergründe und so weiter umsonst in die App eingefügt werden.

Unser Fazit

FaceQ ist wirklich eine lustige App, mit der man im Handumdrehen ein personalisiertes Profilbild erstellen kann. Die Möglichkeiten sind vielfältig und durch die ständigen Aktualisierungen kommen auch immer mehr neue Gadgets hinzu. Die Endergebnisse können sich wirklich sehen lassen und das unkomplizierte speichern und teilen ist sicherlich auch von Vorteil. Die App ist in unseren Augen rundum gelungen und erfüllt genau den Zweck, für den sie konzipiert wurde.
Funktionen & Nutzen
Grafik & Design
Bedienung
Preis / Leistung
Gesamt